Regeln Die Pixelfehler Serverregeln




  1. §1 Geltungsbereich

    §2 Registrierung, Vertragsschluss und -gegenstand

    §3 Pflichten als Foren-Nutzer

    §4 Übertragung von Nutzungsrechten

    §5 Fremdwerbung

    §6 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    §7 Salvatorische Klausel



  2. §1 Geltungsbereich

    Für die Nutzung des Forums von Pixelfehler-Server.de (nachfolgend "Anbieter" genannt) gelten nachfolgende Bedingungen.

    Die Nutzung des Forums ist nur zulässig, wenn Sie als Nutzer (nachfolgend "Nutzer" oder "Benutzer" genannt) diese Nutzungsbedingungen akzeptieren.

    Es besteht kein Zwang das Forum vom Anbieters zu nutzen.

  3. nach oben ↑

  4. §2 Registrierung, Vertragsschluss und -gegenstand

    1. Abs. 1

      Voraussetzung für die Nutzung des Forums ist die Registrierung über das entsprechende Online-Formular. Nach der Registrierung über das Online-Formular im Forum bekommen Sie eine Bestätigungsemail zur Verifizierung Ihrer Daten zugeschickt, mit der Sie Ihre Registrierung per Mausklick bestätigen müssen. Mit der Aktivierung Ihres Accounts durch den Anbieter kommt der unentgeltliche Foren-Nutzungsvertrag zustande (Vertragsschluss).

    2. Abs. 2

      Vertragsgegenstand ist die kostenlose Nutzung der Funktionen des Forums als Online-Kommunikationsplattform. Hierzu wird Ihnen als Nutzer ein „Account“ bereitgestellt, mit dem Sie Beiträge und Themen im Forum einstellen können.

    3. Abs. 3

      Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung oder Teilnahme am Forum. Es gilt das uneingeschränkte Hausrecht des Betreibers.

    4. Abs. 4

      Ihr Foren-Account darf nur von Ihnen selbst genutzt werden. Ebenso sind Sie als Inhaber des Accounts für den Schutz vor dessen Missbrauch verantwortlich. Ihre Zugangsdaten sind daher vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Die Verwendung von markenrechtlich geschützten Worten und Internetadressen als Benutzername (Nickname) sind nicht erlaubt.

    5. Abs. 5

      Der Anbieter wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden, in denen die Webserver auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich vom Anbieter liegen(Verschulden Dritter, höhere Gewalt, Angriffe gegen die Infrastruktur durch Hacker etc.), über das Internet nicht abrufbar ist. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Website technisch nicht zu realisieren ist.

    6. Abs. 6

      Der Anbieter behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der Plattform sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen zu ändern und zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Nutzer geschlossenen Vertrags nicht oder nicht unerheblich beeinträchtigt wird. Der Anbieter wird die Nutzer entsprechend über die Änderungen informieren.

    7. Abs. 7

      Sinn und Zweck des Forums ist ein, an die Öffentlichkeit gerichteter, "Markt der Meinungen". Es soll daher unter den Nutzern ein friedlicher und respektvoller Umgang ohne beleidigende Anfeindungen gepflegt werden.

    8. Abs. 8

      Der Nutzer ist verpflichtet sich über Änderungen der Nutzungsbestimmungen selbst im dafür bereitgestellten Updatelog (Hier) zu informieren.

  5. nach oben ↑

  6. §3 Pflichten als Foren-Nutzer

    1. Abs. 1

      Jegliches für andere Nutzer Zugänglichmachen von Inhalten in Schrift, Bild und Ton wird nachfolgend nur noch "Veröffentlichung" genannt.

      Explizit über: Themen, Beiträge, Signatur, Pinnwand, Shoutbox und Nutzernamen.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt Veröffentlichungen zu machen, die gegen geltendes deutsches Recht verstoßen und/oder für die folgendes zutreffend ist:

      • Beinhaltung von beleidigenden oder unwahren Inhalten
      • Beinhaltung von rassistischen, pornografischen oder in irgend einer Art nicht jugendfreien Inhalten
      • Bilder von Personen ohne deren ausdrückliche Einverständnis
      • gesetzlich, insbesondere durch das Urheber- und/oder Markenrecht, geschützte Inhalte ohne Berechtigung
      • das gleiche Thema mehrfach im Forum einzustellen
      • innerhalb von 24 Stunden mehrmals im selben Thema eine Antwort erstellen, solange der Beitrag darüber von Nutzer selbst ist
      • schädliche Software zu veröffentlichen
      • einen Namen zu verwenden, der nicht dem eigenen Minecraftnamen entspricht
    3. Abs. 3

      Beim Verstoß gegen §3 Abs.2 behält sich der Anbieter vor, folgende Sanktionen zu verhängen:

      • Löschung oder Abänderung von Veröffentlichungen ohne Angabe von Gründen
      • Ausspruch einer Abmahnung
      • Sperrung des Forenzugangs
    4. Abs. 3.1

      Der Anbieter ist ebenfalls berechtigt Sanktionen zu verhängen, falls ein hinreichender Verdacht besteht, dass der Nutzer gegen die Nutzungsbestimmungen verstößt.

    5. Abs. 4

      Sollten Dritte oder andere Nutzer den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die

      a) aus den von Ihnen als Nutzer eingestellten Inhalten resultieren und/oder

      b) aus der Nutzung der Dienste des Anbieters durch Sie als Nutzer entstehen,

      verpflichten Sie sich als Nutzer, den Anbieter von jeglichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, freizustellen und dem Anbieter die Kosten zu ersetzen, die diesem wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Der Anbieter wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Anbieter ist berechtigt, hierfür von Ihnen als Nutzer einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Als Nutzer sind Sie verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben unberührt. Wenn Sie als Nutzer die mögliche Rechtsverletzung nicht zu vertreten haben, bestehen die zuvor genannten Pflichten nicht.

  7. nach oben ↑

  8. §4 Übertragung von Nutzungsrechten

    1. Abs. 1

      Das Urheberrecht für Ihre Themen und Beiträge, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei Ihnen als Nutzer. Sie räumen dem Anbieter jedoch mit Einstellung eines Themas oder Beitrags das Recht ein, das Thema oder den Beitrag dauerhaft auf seinen Webseiten vorzuhalten. Zudem hat der Anbieter das Recht, Ihre Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

    2. Abs. 2

      Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für Verletzungen des Urheberrechts seitens des Nutzers. Sollte eine Urheberrechtsverletzung vorliegen und es zu strafrechtlichen Schritten kommen, so sagt sich der Anbieter von jeder Schuld los und es tritt §3 Abs.4 in Kraft.

    3. Abs. 3

      Die zuvor genannten Nutzungsrechte bleiben auch im Falle einer Kündigung des Foren-Accounts bestehen.

  9. nach oben ↑

  10. §5 Fremdwerbung

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt jegliche Art von Werbung für Plattformen anderer Minecraftserver zu machen. Eine Ausnahmegenehmigung kann schriftlich von der Administration erteilt werden.

    2. Abs. 2

      Der Anbieter unterstützt keinesfalls jegliche Art von Werbung für Plattformen des Pixelfehler-Netzwerkes auf Plattformen anderer Minecraftserver. Sollte dem Anbieter über solch ein Nutzerverhalten informationen vorliegen, so behält sich der Anbieter vor, Sanktionen gegen den Nutzer zu verhängen.

  11. nach oben ↑

  12. §6 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    1. Abs. 1

      Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

    2. Abs. 2

      Beide Parteien können diese Vereinbarung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

    3. Abs. 3

      Der Anbieter ist nach Beendigung dieses Foren-Nutzungsvertrags berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung die von Ihnen als Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch von Ihnen als Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.

  13. nach oben ↑

  14. §7 Salvatorische Klausel

    Sollte eine Bestimmung der Nutzungsbestimmungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Ist eine Bestimmung ungültig, tritt an deren Stelle die gesetzlich zulässige Regelung.

  15. nach oben ↑


Der Anbieter behält sich vor diese Nutzungsbedingungen ohne Ankündigung zu ändern. Letzte Änderung: 21. März 2016 22:00 Uhr (LOG)


  1. §1 Geltungsbereich

    §2 Vertragsschluss

    §3 Geltendes Recht

    §4 Namensgebung

    §5 Avatar

    §6 Tonaufnahme

    §7 Öffentliche Teamspeakchannel

    §8 Private Teamspeakchannel

    §9 Teamspeakränge

    §10 Fremdwerbung

    §11 Anweisungen des Teams

    §12 Privatsphäre

    §13 Dateien und Inhalte

    §14 Entstehende Kosten durch mobile Nutzung

    §15 Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen

    §16 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    §17 Salvatorische Klausel



  2. §1 Geltungsbereich

    Für die Nutzung des Teamspeak 3 Servers (nachfolgend "Server" oder "Teamspeak 3 Server" genannt) von Pixelfehler-Server.de (nachfolgend "Anbieter" genannt) gelten nachfolgende Bedingungen.

    Die Nutzung des Teamspeak 3 Servers ist nur zulässig, wenn Sie als Nutzer (nachfolgend "Nutzer" oder "Benutzer" genannt) diese Nutzungsbedingungen akzeptieren.

    Es besteht kein Zwang den Teamspeak 3 Server vom Anbieter zu nutzen.

  3. nach oben ↑

  4. §2 Vertragsschluss

    1. Abs. 1

      Mit dem ersten Betreten des Benutzers kommt der untentgeltliche Teamspeak3-Nutzungsvertrag zustande (Vertragsschluss).

    2. Abs. 2

      Mit Vertragsschluss verpflichtet sich der Nutzer sich durch den im Forum bereitgestellten Updatelog (Hier) über Änderungen der Nutzungsbestimmungen zu informieren.

  5. nach oben ↑

  6. §3 Geltendes Recht

    Auf dem Server gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Jeder, der den Server nutzt und damit diese Nutzungsbedingungen akzeptiert, muss sich zwingend an dieses Recht halten!

  7. nach oben ↑

  8. §4 Namensgebung

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt Namen anderer Nutzer zu benutzen und/oder sich als anderer Nutzer auszugeben.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt im Namen ungültige Zeichen zu verwenden, die die Teamspeak 3 Clients anderer Benutzer abstürzen lassen

    3. Abs. 3

      Der Benutzer ist dazu verpflichtet, den Namen aus dem Spiel Minecraft in seinem Benutzernamen auf dem Teamspeak 3 Server zu verwenden.

    4. Abs. 3.1

      Dies gilt nicht für Nutzer die einen Spiele-Rang (siehe §9) innehaben.

    5. Abs. 3.2

      Der Name muss leicht leserlich und verständlich geschrieben sein.

    6. Abs. 4

      Dem Nutzer ist es untersagt Team-Ränge in seinem Namen zu verwenden.

    7. Abs.5

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische und/oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Wörter im Namen zu verwenden.

  9. nach oben ↑

  10. §5 Avatar

    Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Inhalte, sowie Bilder anderer Personen ohne deren ausdrückliche Zustimmung als Avatar zu verwenden.

  11. nach oben ↑

  12. §6 Tonaufnahme

    Eine Tonaufnahme eines Channel des Servers mit der in Teamspeak 3 eingebauten Aufnahmefunktion, durch externe Aufnahmeprogramme oder andere Aufnahmegeräte ist ausschließlich mit der Einwilligung aller (virtuell) anwesenden Personen und der Serverleitung erlaubt.

  13. nach oben ↑

  14. §7 Öffentliche Teamspeakchannel

    1. Abs. 1

      In allen Channeln gelten das deutsche Recht und die gesellschaftlichen Benimmregeln.

    2. Abs. 2

      Störgeräusche eines Benutzers sind grundsätzlich zu vermeiden. Sollte dies nicht möglich sein, muss der Benutzer das Mikrofon deaktivieren oder den Teamspeak 3 Server verlassen.

    3. Abs. 3

      Das Einspielen von Musik ohne die schriftliche Erlaubnis der Serveradministration ist dem Nutzer untersagt.

    4. Abs. 4

      Das Verwenden von stimmverändernder Software ohne die schriftliche Erlaubnis des Serveradministration ist dem Nutzer untersagt.

    5. Abs. 5

      Es ist dem Nutzer untersagt die "Unter 3/4/5/6/8 Augen" Channel zu blockieren, sprich sich komplett gemutet in die Channel zu setzen, in besagten Channeln AFK zu gehen oder längere Zeit alleine in besagten Channeln zu sitzen.

  15. nach oben ↑

  16. §8 Private Teamspeakchannel

    1. Abs. 1

      Ab dem VIP Rang hat der Nutzer das Anrecht auf einen eigenen Channel.

    2. Abs. 2

      Der Nutzer verpflichtet sich mit Erhalt eines Channels seinen Minecraftnamen und das aktuelle Datum leicht lesbar und gut sichtbar in der Channelbeschreibung oder im Channelnamen aufzuführen.

    3. Abs. 2.1

      Der Anbieter behält sich vor, Channel deren Datum älter als 7 Tage ist oder nicht den Auflagen aus Abs.2 entsprechen zu löschen.

    4. Abs. 2.2

      Eine Ausnahme von Abs.2 kann nur schriftlich vom Serveradministrator gegeben werden.

    5. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische und/oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Inhalte, sowie Bilder von Personen ohne deren ausdrückliche Einverständnis in der Channelbeschreibung zu verwenden.

  17. nach oben ↑

  18. §9 Teamspeakränge

    1. Abs. 1

      Der Anbieter gestattet dem Nutzer einen Serverrang, zur Verfügung stehen die Pixelfehler Minecraft Serverränge:

      • Spieler
      • VIP Plus
      • VIP Ultra
      • Emerald
      • Diamond
      • YouTuber (nur bei Erfüllung der Voraussetzungen)
      • Ex-Teamler (nur bei Erfüllung der Voraussetzungen)

      und Ränge verschiedener Spiele, nachfolgend nur noch "Spiele-Rang" genannt

    2. Abs. 1.1

      Der Anbieter gestattet dem Nutzer nur ein Rangsymbol, eine Ausnahme hierzu bildet das Overwolf-Symbol welches vom Nutzer selbst aktiviert und deaktiviert werden kann.

    3. Abs. 1.2

      Anschließend an Abs. 1 gilt, wer sich für einen Spiele-Rang anstatt seines VIP-Rangs entscheidet verliert sein Anrecht auf einen eigenen Channel.

    4. Abs.2

      Der Channeladmin ist für vergebene Channelränge selbst verantwortlich.

    5. Abs. 2.1

      Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden die dem Channeladmin durch vergebene Channelränge entstehen.

  19. nach oben ↑

  20. §10 Fremdwerbung

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt Werbung für jegliche Plattformen anderer Minecraftserver zu machen. Die Serveradministration kann schriftlich eine Ausnahmegenehmigung erteilen.

    2. Abs. 2

      Der Anbieter unterstützt keinesfalls jegliche Art von Werbung für Plattformen des Pixelfehler-Netzwerkes auf Plattformen anderer Minecraftserver. Sollte dem Anbieter über solch ein Nutzerverhalten Informationen vorliegen, so behält sich der Anbieter vor, Sanktionen gegen den Nutzer zu verhängen.

  21. nach oben ↑

  22. §11 Anweisungen des Teams

    1. Abs. 1

      Teammitglieder erkennt man an ihrem Icon neben dem Namen oder an der Servergruppe wenn man auf ihren Namen klickt. Folgende Teamränge gibt es:

      • Owner (O)
      • Admin (A)
      • Developer (D)
      • Moderator (M)
      • Supporter (S)
      • Builder (B)
    2. Abs. 2

      Den Anweisungen des Teams ist Folge zu leisten, solange diese nicht gegen das Recht der Bundesrepublik Deutschland verstoßen.

  23. nach oben ↑

  24. §12 Privatsphäre

    1. Abs. 1

      Der Teamspeak ist kein privater Raum. Dazu zählen auch Channel, die man nicht betreten kann (z.B. ein Channel mit Passwortschutz).

    2. Abs. 2

      Es ist den Teammitgliedern erlaubt ohne vorherige Ankündigung oder Angabe von Gründen jeden Channel zu betreten.

  25. nach oben ↑

  26. §13 Dateien und Inhalte

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische und/oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Inhalte, sowie Bilder anderer Personen ohne deren ausdrückliche Zustimmung über den Server zu verbreiten.

    2. Abs. 1.1

      Anschließend an Abs. 1 ist es ebenfalls verboten nicht erlaubte Minecraft Modifikationen (siehe Minecraft Regeln §6 Abs. 1) zu verbreiten.

    3. Abs. 2

      Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung, sollten Dritte Urheberrechts- oder Markenansprüche für hochgeladene Dateien geltend machen. In diesem Fall haftet der Nutzer, der die betroffene Datei hochgeladen hat oder im Falle von privaten Channeln haftet der Channeladmin.

    4. Abs. 3

      Sollten Dritte oder andere Nutzer den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, aus den von Ihnen als Nutzer eingestellten Dateien und Inhalten resultieren, verpflichten Sie sich als Nutzer, den Anbieter von jeglichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen freizustellen und dem Anbieter die Kosten zu ersetzen, die diesem wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Der Anbieter wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Anbieter ist berechtigt, hierfür von Ihnen als Nutzer einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Als Nutzer sind Sie verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben unberührt. Wenn Sie als Nutzer die mögliche Rechtsverletzung nicht zu vertreten haben, bestehen die zuvor genannten Pflichten nicht.

    5. Abs.4

      Der Anbieter behält sich vor ohne Angabe von Gründen Dateien und Inhalte aus den öffentlichen Dateibrowsern zu löschen, sowie Inhalte aus den privaten Channel Dateibrowsern zu löschen, falls diese gegen geltendes deutsches Recht oder die Nutzungsbestimmungen verstoßen, oder bei übermäßiger Strapazierung der Speicherkapazitäten durch zu viele oder zu große Inhalte.

  27. nach oben ↑

  28. §14 Entstehende Kosten durch mobile Nutzung

    Der Anbieter kommt nicht durch entstandene Mobilfunkkosten auf, die durch die Nutzung des Servers entstanden sind.

  29. nach oben ↑

  30. §15 Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen

    1. Abs. 1

      Bei Erstverstoß wird der Nutzer mit einer Nachricht, vom Server gekickt (Verbindung wird Serverseitig getrennt). Der Nutzer kann und darf nach einem Kick den Server wieder betreten. Die Nutzungsbedingungen gelten weiterhin.

    2. Abs. 2

      Die Länge eines Erstverstoßes kann von dem jeweiligen Teammitglied bestimmt werden.

    3. Abs. 3

      Sollte bereits ein Erstverstoß vorliegen, dann ist das Teammitglied berechtigt, den Nutzer zu sperren (Verbindung wird getrennt und der Benutzer ist nicht mehr berechtigt den Server zu betreten). Die Zeit der Sperre (von einer Sekunde bis permanent), wird vom jeweiligen Teammitglied festgelegt.

    4. Abs. 4

      Bei schwerem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, ist der Anbieter berechtigt §15 Abs. 1 & Abs. 2 zu übergehen und den Nutzer direkt zu sperren.

    5. Abs. 5

      Sollte der gesperrte Benutzer die Sperre umgehen und dem Server erneut beitreten, dann ist der Anbieter berechtigt, dem Benutzer ein virtuelles Hausverbot zu erteilen.

  31. nach oben ↑

  32. §16 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    1. Abs. 1

      Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

    2. Abs. 2

      Beide Parteien können diese Vereinbarung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

    3. Abs. 3

      Der Anbieter ist nach Beendigung dieses Teamspeak-Nutzungsvertrags berechtigt, die Teamspeak 3 Identität dies Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung die von Ihnen als Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch von Ihnen als Nutzer auf Überlassung der erstellten/hochgeladenen Inhalte wird ausgeschlossen.

  33. nach oben ↑

  34. §17 Salvatorische Klausel

    1. Sollte eine Bestimmung der Nutzungsbestimmungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Ist eine Bestimmung ungültig, tritt an deren Stelle die gesetzlich zulässige Regelung.

  35. nach oben ↑


Der Anbieter behält sich vor diese Nutzungsbedingungen ohne Ankündigung zu ändern. Letzte Änderung: 19. August 2017 22:00 Uhr (LOG)

Brauchst Du Hilfe? Unser Support steht dir im Teamspeak oder im Forum zur Verfügung!


  1. §1 Geltungsbereich

    §2 Deklarationen

    §3 Vertragsschluss

    §4 Geltendes Recht

    §5 Namensgebung

    §6 Allgemeine Regeln

    §7 Bauwerke / Items

    §8 Chat

    §9 Ticketsystem

    §10 Skins

    §11 Teammitglieder

    §12 Bestrafungen

    §13 Regelungen für den Survival Server

    §14 Regelungen für den SkyPvP Server

    §15 Regelungen für den Skyblock Server

    §16 Regelungen für den Creative Server

    §19 Verstoß gegen diese Nutzungsbestimmungen

    §20 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    §21 Salvatorische Klausel



  2. §1 Geltungsbereich

    Für die Nutzung des Minecraft Netzwerks (nachfolgend "Netzwerk" oder "Minecraft Netzwerk" genannt) von Pixelfehler-Server.de (nachfolgend "Anbieter" genannt) gelten nachfolgende Bedingungen.

    Die Nutzung des Minecraft Netzwerks ist nur zulässig, wenn Sie als Nutzer (nachfolgend "Nutzer" oder "Benutzer" genannt) diese Nutzungsbedingungen akzeptieren.

    Es besteht kein Zwang das Minecraft Netzwerk vom Anbieter zu nutzen.

  3. nach oben ↑


    Es folgen die Regelungen die für das gesamte Netzwerk gelten.


  4. §2 Deklarationen

    Sie als Anspruchnehmer dieses Dienstes werden als "Nutzer" oder "Benutzer" bezeichnet.

    Der Dienst der von Pixelfehler-Server.de, im Bereich Minecraft, angeboten wird als "Netzwerk" oder "Minecraft Netzwerk" bezeichnet.

    Jegliche Links oder Hinweise zu konkurrierenden Diensten werden als "Fremdwerbung" bezeichnet.

    Gegenstände im Spiel werden als "Items" bezeichnet.

    Das Aussehen des Nutzers im Spiel wird als "Skin" (weitere Informationen) bezeichnet.

    Mitglieder des Supports, der Moderation, der Administration, der Architektenabteilung oder der Entwicklungsabteilung werden als "Teammitglieder" bezeichnet.

    Die Namensanzeige oberhalb des Spielcharakters des Nutzers wird als "Nametag" bezeichnet.

    Der gesamte Dienst (im Bereich Minecraft) wird als "Netzwerk" bezeichnet.

    Die einzelnen Unterserver des Dienstes werden als "Unterserver" oder "Server" bezeichnet.

    Das Zerstören oder Verändern von Bauwerken, ohne Erlaubnis des Besitzers (anderer Nutzer oder die gesamte Community), wird als "Griefen" bezeichnet.

    "AFK" bedeutet auf englisch ausgesprochen "Away From Keyboard" was zu Deutsch bedeutet, dass man physisch nicht am Computer ist.

    "PvP" bedeutet auf englisch ausgesprochen "Player Versus Player" was auf deutsch übersetzt "Spieler gegen Spieler" heißt.

    Eine Farm die z.B. durch einen BUD-Switch aktiviert wird, wird als "automatische Farm" bezeichnet.

    Eine Farm die der Nutzer z.B. durch einen Knopf auslösen muss, wird als "halbautomatische Farm" bezeichnet.

    Eine Farm bei der der Nutzer das Gut per Hand abernten muss, wird als "manuelle Farm" bezeichnet.

    Als "/is reset Trick" bezeichnet man das Erbeuten von Items, indem man mit einem zweiten Benutzer eine neue Insel erstellt und sich so die Start Items erneut besorgen kann.

    Dorfbewohner gelten in den Folgenden Nutzungsbestimmungen als Tiere.

    Eine Schaltung, die Items automatisch in ein Pipesystem befördert, wird als Pumpe bezeichnet.

  5. nach oben ↑

  6. §3 Vertragsschluss

    1. Abs. 1

      Mit dem ersten Betreten des Benutzers kommt der unentgeltliche Pixelfehler-Minecraftserver-Nutzungsvertragvertrag zustande (Vertragsschluss).

    2. Abs. 2

      Mit Vertragsschluss verpflichtet sich der Nutzer sich durch den im Forum bereitgestellten Updatelog (Hier) über Änderungen der Nutzungsbestimmungen zu informieren.

  7. nach oben ↑

  8. §4 Geltendes Recht

    Auf dem gesamten Netzwerk gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Jeder, der das Netzwerk nutzt und diese Nutzungsbedingungen akzeptiert, muss sich zwingend an dieses Recht halten!

  9. nach oben ↑

  10. §5 Namensgebung

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt im Namen ungültige Zeichen zu verwenden, die die Minecraft Clients anderer Benutzer abstürzen lassen.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Wörter im Namen zu verwenden.

  11. nach oben ↑

  12. §6 Allgemeine Regeln

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt, jegliche Art von Client-Modifikationen (Veränderungen der Clientseitigen Dateien die nicht von Mojang AB durchgeführt werden) und/oder Drittprogrammen zu verwenden mit Ausnahme von:

      • Minimaps die weder Höhlen noch Spieler anzeigen.
      • Modifikationen die die Leistung des Clients verbessern (z.B. Optifine)
      • Modifikationen die dem Nutzer im Spiel Craftingrezepte anzeigen (z.B. NotEnoughItems)
      • Ressourcenpakete die keine durchsichtigen Texturen enthalten, die nicht auch das Minecraft Standart Ressourcenpakete enthält.
      • Modifikationen die zusätzliche Shader zu Minecraft hinzufügen, solange sie dem Nutzer keinen Vorteil verschaffen.
      • Modifikationen die das Aussehen und die Funktionalität des Chatsystems verändern.
      • Modifikationen die rein grafische effekte besitzen bzw. diese verbessern (z.B. Dynamic Lights)
      • Die Modifikationssammlung ReplayMod
      • Die Modifikationssammlung LabyMod mit Ausnahme der verbotenen Funktionen:
        • Minimap mit Spieler und/oder Cave anzeige
        • Damage Indicator
      • Die Modifikationssammlung LabyMod mit Ausnahme der verbotenen Funktionen:
        • Minimap mit Spieler und/oder Cave anzeige
        • Damage Indicator
    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt, bewusst Bugs (Programmfehler im Spiel (Server und Clientseitig)), die dem Nutzer einen Vorteil verschaffen, zu nutzen.

    3. Abs. 3

      Der Nutzer ist verpflichtet bei Entdeckung eines Bugs (Programmfehler im Spiel (Server und Clientseitig)), dies der Netzwerkleitung mit dem /ticket Befehl im Spiel oder hier im Forum zu melden. Bei schwerwiegenden Bugs, kann es eine Belohnung geben.

    4. Abs. 4

      Es ist dem Nutzer untersagt, Multiaccounting zu betreiben.

    5. Abs. 4.1

      Anschließend an Abs. 4 erlaubt der Anbieter unter folgenden Voraussetzungen Zweitaccounts.

    6. Abs. 4.2

      Sollte der Erstaccount gebannt worden sein, so ist es dem Nutzer erlaubt mit einem Zweitaccount weiterzuspielen, ausgenommen dem Nutzer wurde ein Hausverbot erteilt.

    7. Abs. 4.3

      Es ist dem Nutzer erlaubt mit allen Accounts zu Voten, solange das Geld/die Tokens auf dem jeweiligen Account verweilen.

    8. Abs. 5

      Der Nutzer hat den Anweisungen eines Grundstückbesitzers (anderer Nutzer) Folge zu leisten, solange sich diese Anweisungen auf das Grundstück des anderen Nutzers beziehen und nicht gegen diese Nutzungsbestimmungen verstoßen.

    9. Abs. 6

      Der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für:

      • verloren gegangene Items
      • tote oder entlaufene Tiere
      • Verlust von gestackt verwendeten Items
      • andere durch Serverfehler verschwundene Gegenstände
    10. Abs. 6.1

      Der Anbieter übernimmt bei Accountdiebstahl keinerlei Haftung. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Entschädigung vom Anbieter.

    11. Abs. 7

      Da dies ein deutscher Server ist, ist die Serversprache deutsch. Es ist dem Nutzer daher untersagt andere Sprachen als deutsch und englisch zu verwenden. Englisch ist hierbei eine zur Verständigung geduldete Sprache und keine Serversprache. (Weitere infos):

      • Deutsch
      • Englisch
    12. Abs. 8

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer durch missbrauch des Teleportationssystems zu töten.

    13. Abs. 9

      Der Grundstückseigner, wird im Zweifelsfall immer zur Verantwortung gezogen.

    14. Abs. 10

      Bei Verwendung von Rüstungsständern, Rahmen, Gemälden und Tieren auf nicht geschützten Grundstücken haftet der User selbst, sollten diese geklaut oder getötet werden und waren nicht richtig geschützt, werden diese nicht vom Team ersetzt.

  13. nach oben ↑

  14. §7 Bauwerke / Items

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische oder in sonst einer Art nicht jugendfreie Bauwerken zu errichten.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt, Bauwerke zu erbauen, die andere Nutzer und/oder die gesamte Community (Vereinigung aller Nutzer die die Dienste des Anbieters in Anspruch nehmen) beleidigen.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt, Redstone Clocks (auch Taktgeber genannt, weitere Informationen hier) in jeglicher Form zu erbauen.

    4. Abs. 4

      Es ist dem Nutzer untersagt, durch Bauten Fremdwerbung zu betreiben.

    5. Abs. 5

      Es ist dem Nutzer untersagt, Fremdwerbung durch Bücher oder umbenannte Items zu betreiben.

    6. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer über Bücher oder umbenannte Items zu beleidigen.

    7. Abs. 7

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Inhalte über Bücher oder umbenannte Items zu verbreiten.

  15. nach oben ↑

  16. §8 Chat

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt rassistische, rechtswidrige, beleidigende, pornographische oder in sonst einer Art nicht jugendfreie und/oder anstößige Inhalte über den Chat zu verbreiten.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer über den Chat zu beleidigen oder mit Spam zu belästigen.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt Werbung für jegliche Plattformen anderer Minecraftserver zu machen. Die Serveradministration kann schriftlich eine Ausnahmegenehmigung erteilen.

    4. Abs. 4

      Der Anbieter unterstützt keinesfalls jegliche Art von Werbung für Plattformen des Pixelfehler-Netzwerkes auf Plattformen anderer Minecraftserver. Sollte dem Anbieter über solch ein Nutzerverhalten informationen vorliegen, so behält sich der Anbieter vor, Sanktionen gegen den Nutzer zu verhängen.

    5. Abs. 5

      Das Betteln über den Chat ist dem Nutzer untersagt.

    6. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer über den Chat zu provozieren.

    7. Abs. 7

      Es ist dem Nutzer untersagt, sogenannte Reflinks über den Chat zu verbreiten.

    8. Abs. 8

      Es ist dem Nutzer untersagt übermäßig in Capslock oder mit den Farbcodes &4 sowie &c zu schreiben, da dies als schreien gilt.

    9. Abs. 9

      Es ist dem Nutzer untersagt mit dem Code &k zu schreiben.

  17. nach oben ↑

  18. §9 Ticketsystem

    1. Abs. 1

      Missbrauch des Ticketsystems kann bestraft werden.

    2. Abs. 2

      Der Nutzer ist dazu angehalten, sinnvolle Inhalte in die Tickets zu schreiben.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt, über das Ticketsystem zu betteln.

    4. Abs. 4

      Es ist dem Nutzer untersagt, jegliche Art von rechtsradikalen, pornografischen, rassistischen oder anders rechtswidrigen Texten oder Zeichen über das Ticketsystem zu versenden.

    5. Abs. 5

      Es ist dem Nutzer untersagt über das Ticketsystem zu beleidigen und/oder Tickets zu spammen.

    6. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, Fremdwerbung über das Ticketsystem zu betreiben.

  19. nach oben ↑

  20. §10 Skins

    1. Abs. 1

      Es ist dem Nutzer untersagt, rechtsradikale, pornografische, rassistische, oder anders rechtswidrige Skins zu nutzen.

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt Skins zu nutzen, die andere Nutzer beleidigen. Bei Inkenntnissetzung ist der Skin umgehend zu wechseln.

  21. nach oben ↑

  22. §11 Teammitglieder

    1. Abs. 1

      Den Anweisungen der Teammitglieder ist umgehend Folge zu leisten.

    2. Abs. 2

      Sollte es zu einer Bestrafung kommen (siehe §12), kann das Teammitglied je nach schwere des Falls, über die Höhe der Strafe entscheiden.

    3. Abs. 3

      Teammitglieder sind anhand der folgenden Präfixe im Chat und im Nametag zu erkennen:

      • [Owner] - Inhaber des Netzwerks
      • [Admin] - Mitglied der Administration
      • [Mod] - Vorgesetzter des Supports
      • [Supp] - Mitglied des Supports
      • [Dev] - Mitglied der Entwicklungsabteilung
      • [Build]/[Builder] - Mitglied der Architektenabteilung
  23. nach oben ↑

  24. §12 Bestrafungen

    1. Abs. 1

      Der Nutzer kann mit den folgenden Dingen bestraft werden:

      • Temporärer Mute - Dem Nutzer ist es für bestimmte Zeit nicht mehr möglich, den Chat zu nutzen.
      • Permanenter Mute - Dem Nutzer ist es auf unbestimmte Zeit nicht mehr möglich, den Chat zu nutzen.
      • Verwarnung - Drei unterschiedliche oder zwei gleiche Verwarnungen führen zu einem Ban.
      • Temporärer Ban - Dem Nutzer ist der Zutritt zum Netzwerk auf bestimmte Zeit untersagt.
      • Permanenter Ban - Dem Nutzer ist der Zutritt zum Netzwerk auf unbestimmte Zeit untersagt.
      • IP Ban - Die IP-Adresse des Nutzers wird gesperrt.
      • Virtuelles Hausverbot - Dem Nutzer wird ein virtuelles Hausverbot verhängt. Sollte der Nutzer sich dem widersetzen, kann dies rechtliche Folgen haben.
    2. Abs. 2

      Im Falle einer Sperre oder eines Hausverbotes, haben Spieler eines bezahlten Ranges keinerlei Anspruch auf Rückerstattung.

  25. nach oben ↑


    Es folgen nun die Regelungen die ausschließlich für die einzelnen Unterservern gelten.


  26. §13 Regelungen für den Survival Server

    1. Abs. 1

      Es gelten die Netzwerkregeln (§2 - §12)

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt in den alten Freebuild-Welten zu griefen.

    3. Abs. 2.1

      Das Griefen in der Towny Wildnis und in der Farmwelt, nicht aber in den Community-Farmen, ist erlaubt.

    4. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer zu betrügen.

    5. Abs. 4

      Auf der Baumfarm hat der Nutzer einen angefangenen Baum komplett zu fällen (Restholz muss entfernt werden).

    6. Abs. 5

      Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm abgebauten Ressourcen in folgenden Gebieten nachzupflanzen:

      • Nahrungsfarm (/Nahrung)
      • Baumfarm (/Baumfarm)
    7. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, vollautomatische Farmen zu betreiben. Als vollautomatische Farmen zählen:

      • Farmen bei denen Monster oder Tiere automatisch sterben und die Items automatisch aufgesammelt werden. Sobald eines der beiden Dinge nicht zutrifft ist die Farm gestattet.
      • Farmen bei denen die Eier von Hühnern automatisch aufgesammelt werden.
      • Farmen die automatisch durch einen BUD-Switch und/oder einen Tageslichtsensor und/oder durch Tiere ausgelöst werden.
      • Farmen die automatisch durch eine Craftbook IC ausgelöst und/oder betrieben werden.
    8. Abs. 7

      Es ist dem Nutzer untersagt, überdimensionierte Farmen zu bauen. Eine Farm gilt als überdimensioniert, wenn der Spieler insgesamt auf allen seinen Plots zusammen mehr als 128xAnzahl der gemieteten Plots farmbare Blöcke angebaut hat. Bis zu einer Obergrenze von maximal 1280 farmbaren Blöcken.

    9. Abs. 7.1

      Anschließend an Abs. 7 gilt die Ausnahme für den Bürgermeister einer Stadt. Ein Bürgermeister darf maximal 1280 farmbare Blöcke anbauen, unabhängig davon ob dies auf Stadtgebiet oder Plots des Bürgermeisters geschieht.

    10. Abs. 7.2

      Eine Ausnahme von Absatz 7. 1 gilt wenn der Plot eines Spielers an die Stadt zurückfällt und dadurch das Limit des Bürgermeisters überschritten wird, dann hat der Bürgermeister 7 Tage zeit die Menge an farmbaren Blöcken die über dem Limit liegen zu beseitigen.

    11. Abs. 7.3

      Es ist dem Nutzer untersagt, durch farmbare Blöcke im alten freebuild, der world und den Grundstückswelten die durch seine Towny Plotanzahl festgelegte Obergrenze an farmbaren Blöcken zu überschreiten. Hat ein Spieler keine Stadt oder keinen Plot in Towny so darf er 640 farmbare Blöcke anbauen.

    12. Abs. 7.4

      Als farmbare Blöcke gelten: Karotten, Kartoffeln, Weizen, Melonen, Kürbisse, Kakteen, Zuckerrohr, Pilze, Netherwarzen, Rote Beete und Choruspflanzen

    13. Abs. 8

      Es ist dem Nutzer untersagt, mehr als 32 Kolben (engl.: Pistons) an ein Redstonesignal anzuschließen.

    14. Abs. 9

      Es ist dem Nutzer untersagt, in der Towny-Welt, mehr als 16 Tiere je Chunk zu halten.

    15. Abs. 9.1

      Es ist dem Nutzer untersagt, in den Freebuild sowie Grundstücks-Welten, auf einer Fläche von 50x50 Blöcken mehr als 30 Tiere zu halten.

    16. Abs. 9.2

      Anschließend an §13 Abs. 9.1: Ist die Fläche größer als 50x50 Blöcke, so sind zusammen bis zu 60 Tiere gestattet. Alles darüber hinaus ist, egal wie groß die Fläche ist, untersagt.

    17. Abs. 9.3

      Es ist dem Nutzer untersagt in der Farmwelt Tiere zu halten.

    18. Abs. 10

      Es ist dem Nutzer untersagt, Spielerfallen zu erstellen.

    19. Abs. 11

      Es ist dem Nutzer untersagt, sinnlose tiefe Löcher zu graben.

    20. Abs. 12

      Es ist dem Nutzer untersagt AFK zu farmen, Folgendes gilt als AFK farmen:

      • Direkt neben der Mobfalle und/oder Eisengolemfarm AFK gehen
      • Direkt neben einer Vollautomatischen Farm AFK gehen
      • Das Benutzen eines Generators während man AFK ist
    21. Abs. 12.1

      Als AFK gilt man, sobald man von einem Teammitglied mehrmals angesprochen wurde und darauf nicht reagiert. Der Nutzer hat selbst dafür zu Sorgen, dass er das Chatfenster sichtbar hat und auf Anprache reagieren kann.

    22. Abs. 13

      Der Nutzer wird angewiesen, zum Farmen von Ressourcen die extra dafür angelegten Farmwelten (erreichbar mit dem Befehl /farm) zu nutzen.

    23. Abs. 14

      Es ist dem Nutzer untersagt, außerhalb des Nethers oder der Farmwelt einen Wither zu spawnen, es sei denn, der Nutzer besitzt eine Sondergenehmigung der Serverleitung.

    24. Abs. 14.1

      Der Nutzer wird für alle Schäden, die vom Wither angerichtet werden, zur Verantwortung gezogen.

    25. Abs. 15

      Es ist dem Nutzer untersagt, Items für andere Benutzer mit oder ohne Gegenleistung per Befehl zu reparieren. Sollte diese Regelung gebrochen werden, werden beide Teilnehmer zur vollen Verantwortung gezogen.

    26. Abs. 16

      Es ist dem Nutzer untersagt auf den repräsentativen Spawnplots Nahrungs- und Tierfarmen zu betreiben, außer sie dienen dem Dekorationszweck und eine Anzahl von 10 Tieren und/oder 25Blöcke Nahrungsfarm wird nicht überschritten.

    27. Abs. 17

      Den vom Bürgermeister einer Stadt aufgestellten Regeln muss Folge geleistet werden, solange sie nicht den Serverregeln oder dem geltenden deutschen Recht widersprechen.

    28. Abs. 17.1

      Anschließend an Abs.17 muss den Anweisungen des Bürgermeisters und der Stadthalter folge geleistet werden, solange der Nutzer sich in ihrer Stadt aufhält.

    29. Abs. 18

      Hat ein Bürgermeister vor, vorsätzlich seine Stadt aufzulösen, so muss er alle Grundstücksbesitzer mindestens 1 Woche vor Auflösung der Stadt darüber informieren.

    30. Abs. 18.1

      Anschließen and Abs. 18 ist der Bürgermeister verpflichtet vor der Stadtauflösung ein Teammitglied der Administration zu konsultieren, dass das Stadtgebiet durch ein temporäre Serverstadt schützt.

    31. Abs. 18.2

      Das Team behält sich vor diese Stadt jederzeit aufzulösen oder auf unbestimmte Zeit beizubehalten.

    32. Abs. 18.3

      Eine Ausnahme von Abs. 18- 18.2 besteht für Städte bei denen alle Grundstücksbesitzer zum Zeitpunkt der Stadtauflösung anwesend sind und somit ihre Häuser selbst schützen können.

    33. Abs. 19

      Die Chunks einer Stadt müssen immer und jederzeit mit dem "Homeblock" der Stadt zusammenhängen, das bedeutet alle Chunks müssen mit der Stadt verbunden sein.

    34. Abs. 19.1

      Hiervon ausgenommen sind die offiziell erworbenen Outposts.

    35. Abs. 19.2

      Anschließend an 19.1 müssen jedoch auch alle um den Outpost geclaimten Chunks immer und jederzeit mit diesem zusammenhängen.

    36. Abs. 20

      Anschließend an §6 Abs. 4 ist es dem Nutzer gestattet mit beiden Accounts einen Shop mieten, jedoch im Shop nur die Kisten des Accounts aufstellen, der den Shop gemietet hat.

    37. Abs. 21

      Für das Pipesystem ist nur eine Pumpe pro 5 Chunks gekaufter Stadtfläche erlaubt.

    38. Abs. 21.1

      Sobald die Pumpe jedoch dauerhaft läuft (länger als 3 Minuten) ist sie nach §7 Abs.3 verboten. Der Nutzer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass die Pumpe nur bei Bedarf läuft.

    39. Abs. 21.2

      Die Pumpe muss ein in sich geschlossenes System darstellen. Es ist dem Nutzer untersagt von der Pumpe ein Signal für andere Systeme abzugreifen.

    40. Abs. 22

      Belastet ein Pipesystem, eine Redstoneschaltung oder Craftbook ICs des Nutzers den Server zu sehr, so kann er von einem Teammitglied aufgefordert werden die Pipe, die Schaltung oder die ICs so umzubauen, dass sie serverschonender sind. Dem muss nachgekommen werden ansonsten wird die Pipe, die Schaltung oder die ICs entfernt.

    41. Abs. 23

      Es ist dem Nutzer untersagt mehr als 20 Köpfe pro Chunk platziert zu haben.

    42. Abs. 23.1

      Von Abs. 22 ausgenommen sind die Köpfe von Creeper, Skelett und Witherskelett sowie die Köpfe von /Kopf und der Mystery Crate.

    43. Abs. 24

      Es ist dem Nutzer untersagt die vom Server bereitgestellten sogenannten "Pixelflächen" für etwas anderes als das Pixeln von Bildern zu verwenden. Jegliche Zweckentfremdung führt zum Entzug der Fläche ohne Kostenrückerstattung.

    44. Abs. 25

      Es ist dem Nutzer untersagt, einen Shop bei /playershop länger als 7 Tage unbebaut zu lassen.

    45. Abs. 25.1

      Ein Shop gilt dann als bebaut sobald befüllte Shopkisten aufgestellt wurden.

    46. Abs. 25.2

      Ist ein Spieler länger als 3 Monate offline, so wird sein Shop wieder freigegeben. Die im Vorraus bezahlte Miete wird zurück erstattet und das Gebaute auf ein Grundstück des Spieler verschoben.

    47. Abs. 25.3

      Der Nutzer mietet eine Shopfläche nur, jedoch hat er keinen Anspruch auf die Kisten des Vorbesitzers, diese werden ihm nicht entsichert.

    48. Abs. 26

      Die Starterplots sind Flächen die neuen Nutzern den Einstieg erleichtern sollen, daher gelten folgende Bestimmungen:

      • Es darf nur 1 Starterplot besessen werden
      • Der Starterplot darf nur bis zu einer Onlinetime von 24h besessen werden, jedoch Maximal bis zu 14 Tagen Spielzeit auf dem Server
      • Nach 7 Tagen Inaktivität wird der Starterplot entzogen
      • Sobald ein Plot in einer Stadt besessen wird muss vom Starterplot auszogen werden
  27. nach oben ↑

  28. §14 Regelungen für den SkyPvP Server

    1. Abs. 1

      Es gelten die Netzwerkregeln (§2 - §12)

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt, Items für andere Benutzer mit oder ohne Gegenleistung per Befehl zu reparieren. Sollte diese Regelung gebrochen werden, werden beide Teilnehmer zur vollen Verantwortung gezogen.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt die Tauschboxen zu blockieren.

    4. Abs. 4

      Absichtliches Killfarmen (sich mit Absicht töten lassen) ist verboten und es werden beide Parteien bestraft.

  29. nach oben ↑

  30. §15 Regelungen für den Skyblock Server

    1. Abs. 1

      Es gelten die Netzwerkregeln (§2 - §12)

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt zu griefen.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer zu betrügen.

    4. Abs. 3.1

      Es ist dem Nutzer ausdrücklich untersagt, den /is reset Trick auszunutzen.

    5. Abs. 4

      Es ist dem Nutzer untersagt, mehr als 80 Tiere zu halten.

    6. Abs. 4.1

      Anschließend an Abs. 4 ist es dem Nutzer untersagt, mehr als 20 Tiere pro Chunk zu halten.

    7. Abs. 5

      Es ist dem Nutzer untersagt, eine vollautomatische Monsterfarm zu betreiben (Farmen bei denen Monster oder Tiere automatisch sterben und die Items automatisch aufgesammelt werden. Sobald eines der beiden Dinge nicht zutrifft ist die Farm gestattet).

    8. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, eine Monsterfarm mit mehr als 3 Stockwerken zu betreiben.

    9. Abs. 6.1

      Der Nutzer darf insgesamt nur 3 Stockwerke besitzen egal ob in einer Monsterfarm vereint oder auf drei aufgeteilt.

    10. Abs. 6.2

      Anschließend an Abs.6.1 darf ein Stockwerk eine Abmessung von 50x50 nicht überschreiten.

    11. Abs. 6.3

      Dem Nutzer ist es anschließend an Abs. 6.1 gestattet eine Eisengolemfarm zubetreiben. Diese darf jedoch nur 1 Dorf enthalten.

    12. Abs. 7

      Es ist dem Nutzer untersagt, vollautomatische Farmen zu betreiben. Als vollautomatische Farmen zählen:

      • Farmen bei denen Monster oder Tiere automatisch sterben und die Items automatisch aufgesammelt werden. Sobald eines der beiden Dinge nicht zutrifft ist die Farm gestattet.
      • Farmen die automatisch durch einen BUD-Switch und/oder einen Tageslichtsensor und/oder durch Tiere ausgelöst werden.
      • Farmen die automatisch durch eine Craftbook IC ausgelöst und/oder betrieben werden.
    13. Abs. 7.1

      Es folgen die Ausnahmen für vollautomatische Nahrungsfarmen sowie die Beschränkungen für halbautomatische sowie manuelle Nahrungsfarmen:

      • Eine vollautomatische Farm ist mit bis zu 32 Kakteen, 32 Melonen, 32 Kürbissen, 32 Kartoffeln, 32 Karotten, 32 Zuckerrohr, 32 Weizen, 32 Netherwarzen, 32 Pilzen, 32 Rote Beete und 32 Choruspflanzen gestattet.
      • Eine halbautomatische Farm ist mit bis zu 64 Kakteen, 64 Melonen, 64 Kürbissen, 64 Kartoffeln, 64 Karotten, 64 Zuckerrohr, 64 Weizen, 64 Netherwarzen, 64 Pilzen, 64 Rote Beete und 64 Choruspflanzen gestattet.
      • Eine manuelle Farm ist mit bis zu 128 Kakteen, 128 Melonen, 128 Kürbissen, 128 Kartoffeln, 128 Karotten, 128 Zuckerrohr, 128 Weizen, 128 Netherwarzen, 128 Pilzen, 128 Rote Beete und 128 Choruspflanzen gestattet.
    14. Abs. 7.2

      Es ist dem Nutzer gestattet alle drei Farmtypen (voll- und halbautomatisch sowie manuell) gleichzeitig zu nutzen.

    15. Abs. 8

      Die Schilder für die Craftbook Planter & Harvester müssen in unmittelbarer Umgebung der Farm stehen. "Unmittelbar" bedeutet nur wenige Blöcke Abstand und klar erkennbar bei der Farm.

    16. Abs. 8.1

      Es ist dem Nutzer untersagt Craftbook Planter & Harvester aufzustellen die auf einer anderen Insel pflanzen/ernten als auf der, auf der sie stehen.

    17. Abs. 8.2

      .Es ist dem Nutzer untersagt für die Craftbook Planter & Harvester einen größeren Pflanz- & Ernteradius als 7 Blöcke einzustellen.

    18. Abs. 9

      Es ist dem Nutzer untersagt dauerhaft fahrende Minecarts auf einer Insel zu haben. Sobald ein Minecart nur bei nicht dauerhafter, externer Signalgebung losfährt, zählt es nicht mehr als dauerhaft fahrend und ist gestattet.

    19. Abs. 10

      Es ist dem Nutzer untersagt AFK zu farmen, folgendes gilt als AFK farmen:

      • Direkt neben der Mobfalle und/oder Eisengolemfarm AFK gehen
      • Direkt neben einer Vollautomatischen Farm AFK gehen
      • Das Benutzen eines Generators während man AFK ist
    20. Abs. 10.1

      Als AFK gilt man, sobald man von einem Teammitglied mehrmals angesprochen wurde und darauf nicht reagiert. Der Nutzer hat selbst dafür zu Sorgen, dass er das Chatfenster sichtbar hat und auf Anprache reagieren kann.

    21. Abs. 11

      Es ist dem Nutzer untersagt, mehr als 32 Kolben (engl.: Pistons) an ein Redstonesignal anzuschließen.

    22. Abs. 12

      Es ist dem Nutzer untersagt, mehr als 16 BUD-Switches auf einer Insel zu verbauen.

    23. Abs. 12.1

      Als BUD gilt jeder Kolben, dem es möglich ist Auszulösen. Haben zum Beispiel über eine einzige Schaltung 8 Kolben die Fähigkeit bei Generation eines Blocks vor dem Kolben, den Kolben auszulösen, so gilt diese Schaltung als 8 BUD switches und nicht als nur einer. Ebenfalls gilt die Craftbook IC MC1263 als BUD.

    24. Abs. 13

      Es ist dem Nutzer untersagt, einen Bruchstein-Generator mit einem BUD-Switch zu erbauen und/oder zu benutzen.

    25. Abs. 14

      Es ist dem Nutzer untersagt, Spielerfallen zu erstellen.

    26. Abs. 15

      Es ist dem Nutzer untersagt, außerhalb des Nethers einen Wither zu spawnen, es sei denn, der Nutzer besitzt eine Sondergenehmigung der Serverleitung.

    27. Abs. 15.1

      Der Nutzer wird für alle Schäden, die vom Wither angerichtet werden, zur Verantwortung gezogen.

    28. Abs. 16

      Es ist dem Nutzer untersagt, Items für andere Benutzer mit oder ohne Gegenleistung per Befehl zu reparieren. Sollte diese Regelung gebrochen werden, werden beide Teilnehmer zur vollen Verantwortung gezogen.

    29. Abs. 17

      Es ist dem Nutzer untersagt mehr als 16 Pipesystem Pumpen auf einer Insel zu haben.

    30. Abs. 17.1

      Sobald die Pumpe jedoch dauerhaft läuft (länger als 3 Minuten) ist sie nach §7 Abs. 3 verboten. Der Nutzer hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass die Pumpe nur bei Bedarf läuft.

    31. Abs. 17.2

      Die Pumpe muss ein in sich geschlossenes System darstellen. Es ist dem Nutzer untersagt von der Pumpe ein Signal für andere Systeme abzugreifen.

    32. Abs. 18

      Belastet ein Pipesystem, eine Redstoneschaltung oder Craftbook ICs des Nutzers den Server zu sehr, so kann er von einem Teammitglied aufgefordert werden die Pipe, die Schaltung oder die ICs so umzubauen, dass sie serverschonender sind. Dem muss nachgekommen werden ansonsten wird die Pipe, die Schaltung oder die ICs entfernt.

    33. Abs. 19

      Anschließend an §6 Abs. 4 ist es dem Nutzer gestattet mit beiden Accounts einen Shop zu mieten, jedoch im Shop nur die Kisten des Accounts aufzustellen, der den Shop gemietet hat.

    34. Abs. 19.1

      Liegt zwischen den Inseln des Nutzers keine Inselposition, so dürfen insgesamt nur einmal die erlaubten Farmen aus §15 Abs. 6 und Abs. 7 errichtet werden. Wie der Nutzer die Farmen zwischen den Inseln aufteilt bleibt ihm überlassen.

    35. Abs. 20

      Es ist dem Nutzer untersagt mehr als 100 Köpfe pro Insel platziert zu haben.

    36. Abs. 20.1

      Von Abs. 18 ausgenommen sind die Köpfe von Creeper, Skelett und Witherskelett sowie die Köpfe von /Kopf und der Mystery Crate.

    37. Abs. 21

      Es ist dem Nutzer untersagt die vom Server bereitgestellten sogenannten "Pixelflächen" für etwas anderes als das Pixeln von Bildern zu verwenden. Jegliche Zweckentfremdung führt zum Entzug der Fläche ohne Kostenrückerstattung.

    38. Abs. 22

      Es ist dem Nutzer untersagt, einen Shop bei /playershop länger als 7 Tage unbebaut zu lassen.

    39. Abs. 22.1

      Ein Shop gilt dann als bebaut sobald befüllte Shopkisten aufgestellt wurden.

    40. Abs. 22.2

      Ist ein Spieler länger als 3 Monate offline, so wird sein Shop wieder freigegeben. Die im Vorraus bezahlte Miete wird zurück erstattet und das Gebaute auf ein Grundstück des Spieler verschoben.

    41. Abs. 22.3

      Der Nutzer mietet eine Shopfläche nur, jedoch hat er keinen Anspruch auf die Kisten des Vorbesitzers, diese werden ihm nicht entsichert.

  31. nach oben ↑

  32. §16 Regelungen für den Creative Server

    1. Abs. 1

      Es gelten die Netzwerkregeln (§2 - §12)

    2. Abs. 2

      Es ist dem Nutzer untersagt zu griefen.

    3. Abs. 3

      Es ist dem Nutzer untersagt, andere Nutzer zu betrügen.

    4. Abs. 4

      Es ist dem Nutzer untersagt, vollautomatische Farmen zu betreiben. Als vollautomatische Farmen zählen:

      • Farmen bei denen Monster oder Tiere durch automatisch sterben.
      • Farmen bei denen die Eier von Hühnern automatisch aufgesammelt werden.
      • Farmen die automatisch durch einen BUD-Switch abfarmen.
    5. Abs. 5

      Es ist dem Nutzer untersagt, überdimensionierte Farmen zu bauen (größer als 50x50 Blöcke).

    6. Abs. 6

      Es ist dem Nutzer untersagt, mehr als 32 Kolben (engl.: Pistons) an ein Redstonesignal anzuschließen.

    7. Abs. 7

      Es ist dem Nutzer untersagt, auf einer Fläche von 50x50 Blöcken mehr als 30 Tiere zu halten.

    8. Abs. 7.1

      Anschließend an §16 Abs. 7: Ist die Fläche größer als 50x50 Blöcke, so sind bis zu 60 Tiere gestattet. Alles darüber hinaus ist, egal wie groß die Fläche ist, untersagt.

    9. Abs. 8

      Es ist dem Nutzer untersagt, sinnlose tiefe Löcher zu graben.

    10. Abs. 9

      Es ist dem Nutzer untersagt AFK zu farmen, Folgendes gilt als AFK farmen:

      • Direkt neben der Mobfalle und/oder Eisengolemfarm AFK gehen
      • Direkt neben einer Vollautomatischen Farm AFK gehen
      • Das Benutzen eines Cobblestone-Generators während man AFK ist
    11. Abs. 10

      Es ist dem Nutzer untersagt mehr als 100 Köpfe pro Plot platziert zu haben.

    12. Abs. 10.1

      Von Abs. 10 ausgenommen sind die Köpfe von Creeper, Skelett und Witherskelett sowie die Köpfe von /Kopf.

  33. nach oben ↑


    Ende der Regelungen für die Unterserver.


  34. §19 Verstoß gegen diese Nutzungsbestimmungen

    1. Abs. 1

      Bei Verstoß, wird das bearbeitende Teammitglied je nach schwere des Verstoßes, die Härte der Strafe auswählen. Von einer schriftlichen Ermahnung bis zu einem virtuellen Hausverbot (für weiteres siehe §12).

    2. Abs. 2

      Nach drei Verwarnungen (siehe §12 Abs. 1 Punkt 3) wird der Nutzer automatisch vom System gebannt.

    3. Abs. 3

      Bei schwerwiegendem Verstoß ist der Anbieter berechtigt direkt ein virtuelles Hausverbot auszusprechen.

  35. nach oben ↑

  36. § 20 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

    1. Abs. 1

      Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

    2. Abs. 2

      Beide Parteien können diese Vereinbarung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

    3. Abs. 3

      Der Anbieter ist nach Beendigung dieses Pixelfehler-Minecraftserver-Nutzungsvertrag berechtigt, die Minecraft Identität des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung die von Ihnen als Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch von Ihnen als Nutzer auf Überlassung der erstellten/hochgeladenen Inhalte wird ausgeschlossen.

  37. nach oben ↑

  38. §21 Salvatorische Klausel

    Sollte eine Bestimmung der Nutzungsbestimmungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Ist eine Bestimmung ungültig, tritt an deren Stelle die gesetzlich zulässige Regelung.

  39. nach oben ↑


Änderungsfristen sind im Changelog Thema im Forum einzusehen.

Der Anbieter behält sich vor diese Nutzungsbedingungen ohne Ankündigung zu ändern. Letzte Änderung: 12. September 2017 19:00 Uhr (LOG)